Caritas Allgäu

Aktuelles

Der Caritasverband nimmt die Herausforderung an, die der demographische Wandel an die Gesellschaft stellt.
Es geht um die Zukunft von uns allen, packen wir sie gemeinsam an!
Der demopgrahische Wandel bringt unser solidarisches Sozialsystem, den Generationenvertrag, ins Wanken. Politische Forderungen zur Generationengerechtigkeit stehen daher im Vordergrund der Caritas-Kampagne 2016. Aber es geht auch um das Zusammenwirken von Jung und Alt, den Zusammenhalt zwischen den Generationen und innerhalb jeder Generation.
Deshalb ist unsere Caritas-Kampagne 2016 eine Mitmach-Kampagne!
Weitere Informationen finden Sie hier: Starke Generationen

 

Beratung & Hilfe

Krankheit: Renate Bittner und Ulrike Wolf helfen Betroffenen. Im Oberallgäu und in Kempten gibt es knapp 150 dieser Begleiter.

Ein Mensch, seit Jahren verstumt. Dann hört er ein Kinderlied, lächelt - und fängt an mitzusummen. Erlebnisse wie diese sind es, die Renate Bittner und Ulrike Wolf bestätigen - und mit Freude erfüllen. Die beiden Frauen sind ehrenamtliche Demenzhelferinnen. Nach Angaben von Dr. Armin Ruf, der das Demenzzentrum Allgäu koordiniert, gibt es im Oberallgäu knapp 150 dieser Demenzbegleiter.

Kleidung, Schuhe, Bettwäsche, Accessoires - alles neu, aber zu kleinen Preisen gab es beim alljährlichen Neuwarenbasar der Caritas in Sonthofen. Zahlreiche Besucher waren auf Schnäppchenjagd ins Sozialzentrum St. Hildegard gekommen.

Das Gute der Woche: Immenstädter Asyl-Helferkreis öffnet Kleiderkammer für Caritas-Kunden

"Es ist egal, von wo aus hilfsbedürftige Menschen versorgt werden. Hauptsache, sie werden versorgt." Die Meinung vertritt das Kleiderkammer-Team des Immenstädter Asyl-Helferkreises und ist sich da mit Vertretern von Caritas- und Rotkreuzladen einig. Ab Ende Juni können nun  - jeweils in der letzten Kalenderwoche eines Monats - alle Kunden des Caritasladens auch in der Kleiderkammer des Asyl-Helferkreises einkaufen: also erstmals am 28./29. Juni und 2. Juli.

Senioren: In 40 Unterrichtsstunden geschult. Kontaktstelle eröffnet

Die Kontaktstelle Oberstaufen ist nach Dietmannsried und Immenstadt die dritte Einrichtung der Demenzhilfe Allgäu im Landkreis Oberallgäu. Im Rahmen einer einer Feierstunde im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus wurden an 17 Frauen und einen Mann die Zertifikate als ehrenamtliche Demenzbegleiter übergeben. Gleichzeitig wurde die Kontaktstelle Oberstaufen offiziell eröffnet.

Behindertenbeirat: Neue Broschüre listet Wünsche von Menschen mit Handicap auf. Vom Internet-Auftritt über die Beschilderung bis zu den Toiletten gibt es spezielle Anforderungen auch für die Märkte

Rindenmulch oder locker aufgeschütteter Kies sind für viele Standbetreiber auf der Festwoche beliebtes Material für ihre Vorplätze. Für Rollstuhlfahrer sind das dagegen schwer zu überwindende HIndernisse. Hinweise in verschnörkelten Schriften sind für Sehbehinderte schwer zu entziffern. Eine neue Broschüre listet auf, was es Menschen mit Handicap leichter macht, sich ohne fremde Hilfe auf Festen und Märkten zu bewegen.

Archiv