Caritas Allgäu

Caritas in Stadt und Land

Kommunen und Pfarreien sind Körperschaften, die sich nicht zuletzt über ihre räumliche Dimension definieren. Unser Kreiscaritasverband ist eindeutig dem Landkreis und der kreisfreien Stadt zugeordnet. Daher ist es richtig, wenn zumindest diese drei Akteure ihre Verantwortung und ihre Kompetenzen vernetzen und sich stärker als bisher sozialräumlich organisieren und profilieren.

Die Sozialraumorientierung des Caritasverbandes (vgl. Sozialraumorientierung in der Caritasarbeit, Diskussionspapier, Freiburg 4. April 2011) verpflichtet sich folgenden fünf Prinzipien:

  1. Orientierung am Willen der Menschen
  2. Unterstützung von Eigeninitiative und Selbsthilfe
  3. Konzentration auf die Ressourcen
  4. zielgruppen- und bereichsübergreifende Sichtweise
  5. Kooperation und Vernetzung

"Verbände, Kommunen und Pfarrgemeinden stellen damit Lerngemeinschaften dar, in denen sich konkret zeigen kann, was möglich ist, wenn Christinnen und Christen sich neu unter das Evangelium stellen, sich vom Geist Gottes leiten lassen und bereit sind, mit allen Menschen guten Willens sich für mehr Gerechtigkeit und Solidarität in ihrem Sozial- und Lebensraum einzusetzten." (Udo Fr. Schmälzle, Menschen die sich halten - Netze, die sie tragen, Berlin 2009, S. 37).

 

Sozialraumorientierung

Der Ausdruck „Sozialraum“ ist seit Jahren in der sozialen Arbeit und zunehmend in der sich neu orientierenden Pastoral ein Schlüsselwort für die Orientierung am Lebensraum, an den Ressourcen vor Ort und der Beteiligung Betroffener in zumeist benachteiligten Gebieten geworden. Gemeinsam initiieren und begleiten wir pastorale Projekte in den  Seelsorgebereichen, Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften.

Unser Dienst für Sie:
  • Durchführung einer Sozialraumanalyse
  • Formulierung gemeinsamer Ziele
  • Unterstützung der vorhandenen Ressourcen
  • Vernetzung mit weiteren Fachstellen und Diensten
  • Entwicklung und Koordinierung passender Angebote
  • Begleitung und Stärkung nachhaltiger Prozesse
  • Durchführung einer regelmäßigen Evaluation